GhostHunting

Das nue Zürcher Kulturhaus «Kosmos» in der Europaallee am  Zürcher Hauptbahnhof 

startet gleich auch mit einem palästinensischen Dokumentarfilm     >>> mehr zum Kosmos

Ghost Hunting   von Raed Andoni

läuft weiterhin im Kosmos  >> hier <<

Für seinen einnehmenden Dokumentarfilm erhielt Regisseur Raed Andoni den Glashütten-Preis.

Getrieben von den Geistern seiner Vergangenheit versammelt der palästinensische Regisseur Raed Andoni eine Gruppe von Ex-Gefangenen, um das wichtigste Vernehmungszentrum Israels, das Al-Moskobiya, nachzustellen. Andoni selber wurde im Alter von 18 Jahren dort eingesperrt. Tag um Tag versuchen die Bauarbeiter, ein Schmied, ein Architekt und ein Regieassistent die Erinnerungen daran aufzuarbeiten, wie sie mit Durchhaltewillen und Sinn für Humor die schreckliche Zeit überlebten. Innerhalb der nachgebildeten Wände der Zellen lösen sich die Zungen und die Emotionen.