Aida-Touma-Sliman-500Samstag, den 9. Mai 2015, 15.30 h

Zürich, Aki, Hirschengraben 86

oberhalb des Centrals, ist über die Treppe zum Hirschengraben zu erreichen.

Öffentliche Veranstaltung

Vortrag englisch mit Flüsterübersetzung

Aida Touma-Sliman

Knesset-Abgeordnete von Hadash auf der Vereinten Liste

[statt des verhinderten Jamal Zahalka]

Wofür steht die Vereinte Liste?

Vor den israelischen Wahlen im März haben sich erstmals vier Parteien in einer gemeinsamen Liste zusammengeschlossen, um die Stimmen der arabischen BürgerInnen zu sammeln, welche über einen Fünftel der israelischen Bevölkerung ausmachen.

Der Vereinten Liste gehören an: Hadash/Demokratische Front für Frieden und Gleichheit, Vereinigte Arabische Liste, Balad und Ta’al. Sie stellt neu 13 Abgeordnete und bildet damit die drittstärkste Fraktion im israelischen Parlament, der Knesset.

Der angekündigte Jamal Zahalka, Knesset-Abgeordneter und Vorsitzender von Balad, kann aus persönlichen Gründen nicht in die Schweiz kommen.

Das ist aber kein Grund, am Samstag nicht nach Zürich zu kommen:

Mit Aida Touma-Sliman haben wir eine ebenso spannende Persönlichkeit gewinnen können: Aida Touma-Sliman ist ebenfalls neu gewählte Abgeordnete der Vereinten Liste in der Knesset und wird uns aufzeigen, wofür die Vereinte Liste steht und was sie erreichen will.

Aida Touma-Sliman ist eine bekannte feministische Aktivistin aus Nazareth. Mit einem Abschluss in Psychologie und Arabischer Literatur an der Universität Haifa gründete sie 1992 die arabisch-feministische Organisation „Women Against Violence“ (www.wavo.org) und leitete diese über viele Jahre. Sie schloss sich der kommunistisch orientierten Hadash an und wurde später Herausgeberin der arabisch-sprachigen und zur israelisch-kommunistischen Partei gehörenden Zeitung Al-Ittihad. Ausserdem wurde sie auch die erste Frau im „High Follow-Up Committee for Arab Citizens of Israel“.

Weitere Veranstaltung mit Aida Touma-Slima:

Freitag, 8. Mai 2015, 19.45, centro protestante, via Landriani 10, Lugano

Filmfestival

Hummus&Popcorn

27.-30. August 2020

Kino Uto in Zürich

PAFF 2020

Newsletter Abo

captcha 

Petitionen

Die Petition


Gaza Kriegsverbrechen gehören vor Gericht !


wurde am 18. Juni 2019 mit 4'400 Unterschriften eingereicht.


Medienmtteilung

Radio SRF Rendevous

Pétition

 

Libérez les enfants palestiniens incarcérés dans les prisons israéliennes

 

> Communiqué de presse

Partner-Angebote