HummusPopcorn 1

cafe palestine kopf

Zürich   Quartierzentrum Aussersihl  / Bäckeranlage   Hohlstr. 67, 8004 Zürich

Sonntag 25. Februar 2018, ab 17 Uhr      

Palästinensisches Essen ab 17 Uhr, Referat / Diskussion 18 h

Mit Büchertisch und Produkten aus Palästina     

Film:

the great book robbery"The Great Book Robbery".

(Dokumentarfilm 2007-2012, 57 min., englisch)

Die gewaltsame Errichtung des Staates Israel vor 70 Jahren war mit der Vertreibung und Flucht von rund 750'000 in Palästina lebenden Palästinenserinnen und Palästinensern und der Zerstörung von rund 500 im ländlichen Gebiet liegenden Dörfern verbunden.

Doch in den städtischen Gebieten bildeten die hinterlassenen Häuser und die gesamte Infrastruktur - inkl. öffentliche Gebäude und Fabriken - die   volkswirtschaftliche Basis für den Aufbau des neuen Staates.

Kaum waren die rechtmässigen Besitzer verschwunden, wurden die Häuser von der neu ins Land strömenden jüdischen Bevölkerung besetzt. Der israelische Schriftsteller Tom Segev beschreibt dies eindrücklich im Kapitel „Die Verteilung der Beute“ in seinem Buch „Die ersten Israelis“.

Der 2011 entstandene Dokumentar-Film „The Great Book Robbery“ des israelisch-niederländischen Filmemachers Benny Brunner greift einen Nebenaspekt dieser Beutezüge auf, den Raubzug auf das kulturelle palästinensische Erbe:

Rund 70'000 Bücher aus öffentlichen und privaten Bibliotheken wurden, staatlich organisiert, beschlagnahmt. Etwa 6'000 Bände fanden den Weg in die Israelische National Bibliothek, wo sie fein säuberlich katalogisiert sind, mit der Signatur AP versehen – „Abandoned Property“...