HummusPopcorn 1

cafe palestine kopf

Quartierzentrum Aussersihl  / Bäckeranlage   Hohlstr. 67, 8004 Zürich

Sonntag 25. November 2018                              >>> FLYER >>>

Mit Büchertisch und Produkten aus Palästin

Razan Ashraf al Najjar 1Palästinensisches Essen ab 17 Uhr
Film, Gespräch und Diskussion 18 Uhr

Unsere Gäste sind 

Sabreen und Ashraf al-Najjar

sowie der Regisseur Iyad Alasttal

Das Café Palestine ist RAZAN AL-NAJJAR gewidmet. Die 21-jährige freiwillige Sanitäterin, wurde am 1. Juni 2018 bei Khan Younis im Gaza-Streifen von einem Scharfschützen der israelischen Armee erschossen. Razan trug die weisse Weste des Gesundheitsdienstes, wäre damit durch internationales Recht geschützt.

Razan wurde gezielt erschossen, denn sie war ein Idol des „Marsches der Rückkehr“, der seit dem 30. März jeden Freitag stattfindet, um an das Recht der Palästinenser zur Rückkehr an ihre Wohnorte zu erinnern. Bilder zeigen sie als junge muslimische Frau, als unerschrockene Samariterin, die - ungeachtet der Gefahr, in die sich dabei bringt - versuchte, Leben zu retten. Ihr Kennzeichen waren die farbigen Kopftücher.

Wir zeigen den Dokumentarfilm „Razan, a Track of a Butterfly” von Iyad Alasttal (30 min, arabisch, englisch untertitelt). Wir folgen darin der Mutter von Razan und ihrer Familie in ihrem Haus, im Quartier. Wir begegnen den Nachbarn, lernen das Leben der jungen Frau kennen und sehen Bilder von diesen friedlichen Märschen.

Mutter Sabreen und Vater Ashraf Al-Najjar werden uns über ihre Tochter erzählen, über die Situation in Gaza und von den Märschen. Zum Leid, das sie durch den Tod ihrer Tochter erlitten haben, kommen die Verleumdungen durch Israel.